Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebe Leserinnen und Leser,

die SPD-Landtagsfraktion hat in dieser Woche wichtige Personalentscheidungen getroffen. Einstimmig wurde beschlossen, wer aus den Reihen der SPD-Fraktion in dieser Legislaturperiode für die einzelnen Themenfelder sprechen wird. Außerdem wurde bestimmt, welche SPD-Abgeordneten Landtagsausschüsse leiten sollen.

Zahlreiche junge Abgeordnete erhalten wichtige Sprecherpositionen. Das zeigt: Die SPD-Fraktion ist die Kraft im Landtag, die sich stetig personell erneuert. Als Fraktion haben wir viel Zutrauen in die jungen und jüngeren Abgeordneten. Wichtige Positionen werden unter anderen Benedikt Oster (Sprecher für Verkehr), Dr. Denis Alt (Wirtschaft), Johannes Klomann (Forschung, Wissenschaft, Hochschulen), Jaqueline Rauschkolb (Frauen, Gleichstellung), Nico Steinbach (Umwelt, Forsten) und Marc Ruland (Jugend) innehaben. Das junge Team und die erfahrenen Kolleginnen und Kollegen werden die Positionen der SPD-Fraktion bestens nach außen vertreten. Sie werden sich für die SPD-Fraktion in Landtagsausschüssen und in Gesprächen mit der Landesregierung stark machen.

Ich freue mich, dass die SPD-Fraktion folgende sechs Persönlichkeiten als Vorsitzende für Landtagsausschüsse vorschlagen kann: Jochen Hartloff (Ausschuss für Gesellschaft, Integration und Verbraucherschutz), Ingeborg Sahler-Fesel (Ausschuss für Gleichstellung und Frauenförderung), Thomas Wansch (Haushalts- und Finanzausschuss), Michael Hüttner (Ausschuss für Inneres, Sport und Landesplanung), Fredi Winter (Ausschuss für Petitionen) und Manfred Geis (Ausschuss für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur). Mit ihrer Sachkenntnis und ihrer Erfahrung sind sie bestens geeignet, um die Landtagsausschüsse souverän und ordnungsgemäß zu leiten.

Eine Übersicht aller Sprecherinnen und Sprecher gibt es hier

Ihr


Alexander Schweitzer
Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz

Polizei
Sicherheit wird großgeschrieben

Die Ampelfraktionen haben sich darauf verpflichtet, pro Jahr 500 Polizeianwärterinnen und Polizeianwärtern einzustellen und diesen Wert auf fünf Jahre festzuschreiben. Das sind 2500 Einstellungen in fünf Jahren. Dieser Rekordwert kann auch von der Opposition nicht kleingeredet werden, wie der polizeipolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Wolfgang Schwarz, erklärt. Weiterlesen

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten,
können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

V.i.S.d.P.
SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz
Kaiser-Friedrich-Straße 3
55116 Mainz