Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebe Leserinnen und Leser,

vor 100 Jahren, am 19. Januar 1919, konnten Frauen in Deutschland erstmals wählen und an der Wahl zur Deutschen Nationalversammlung teilnehmen. Die Hälfte der deutschen Bevölkerung wurde an diesem Tag auf einen Schlag zu Staatsbürgerinnen. Was heute wie eine Selbstverständlichkeit daherkommt, haben mutige Demokratinnen hart erkämpft. Ihr Kampf für demokratische Mitbestimmung ebnete den Weg für die Gleichberechtigung von Frauen in allen Lebensbereichen und legte den Grundstein für eine moderne Gleichstellungspolitik, die alle Geschlechter in den Blick nimmt. 100 Jahre nach der Einführung des Frauenwahlrechts ist dieser Weg noch nicht zu Ende. Klar ist: Es ist noch viel zu tun.

Ein Fokus muss weiterhin darauf liegen, die demokratische Repräsentation von Frauen in den Parlamenten zu verbessern. Der Frauenanteil im Bundestag, in den Landtagen und den kommunalen Räten ist leider nach wie vor zu gering. Im Sinne einer gleichberechtigten demokratischen Teilhabe ist es nicht minder wichtig, dass Frauen auch ihr passives Wahlrecht wahrnehmen und ihnen auf ihrem Weg in die Politik und in die Parlamente keine Steine in den Weg gelegt werden. Es braucht daher eine breite Debatte darüber, wie das Ziel einer paritätische Besetzung der Parlamente erreicht werden kann.

In wenigen Wochen stehen in Rheinland-Pfalz wieder Kommunalwahlen an. Als SPD-Fraktion wollen wir Frauen dazu ermutigen und dabei unterstützen, sich in der Kommunalpolitik einzubringen. Das Wissen und die Erfahrung, die Frauen in die Politik einbringen, bleiben andernfalls ungenutzt. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass diese starken Frauenstimmen in Zukunft noch mehr Gehör finden.

Beste Grüße


Alexander Schweitzer

Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz


100 Jahre Frauenwahlrecht, 100 Jahre Fortschritt?

Vor 100 Jahren, am 19. Januar 1919, hieß es in Deutschland zum ersten Mal: Damenwahl! Frauen sitzen heute in den kommunalen Räten und in den Parlamenten, sind Abgeordnete, Ministerinnen und Kanzlerin. Also 100 Jahre Fortschritt? Darüber sprechen wir beim Talk im Plenum mit zwei außergewöhnlichen Frauen und Ausnahme-Politikerinnen: Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Diskutieren Sie mit uns darüber, was nach 100 Jahren Frauenwahlrecht erreicht ist, warum es mehr Frauen in Politik und Wirtschaft braucht und den Feminismus von heute. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!  

VERANSTALTUNGSORT: Plenarsaal | Steinhalle im Landesmuseum Mainz | Große Bleiche 49-51 | 55116 Mainz 

ANMELDUNG: Bis Montag, 14. Januar 2018, an: 
veranstaltungen@spd.landtag.rlp.de  

ZUR VERANSTALTUNG

EINLADUNG als PDF



Fraktion

SPD-Landtagsfraktionen rücken enger zusammen 

Wohnen, Mobilität oder gebührenfreie Bildung: Die SPD-Landtagsfraktionen von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wollen ihre Zusammenarbeit ausbauen. Die beiden Fraktionsvorstände haben sich in dieser Woche zu Gesprächen in Mannheim getroffen. Weiterlesen

Extremismus
AfD rückt in den Fokus des Verfassungsschutzes 

Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat die AfD zum Prüffall erklärt, damit rückt auch die AfD in Rheinland-Pfalz in den Fokus des Verfassungsschutzes. "Das Bild des gemäßigten und bürgerlichen AfD-Landesverbands hat sich als rein taktische Fassade entpuppt", kommentiert der innenpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Michael Hüttner. Weiterlesen



Wenn Sie diese E-Mail (an: derya-29@live.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz
Martin Haller
Kaiser-Friedrich-Straße 3
55116 Mainz
Deutschland

061312083226
kontakt@spd.landtag.rlp.de