Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebe Leserinnen und Leser,

mehrere Jahrzehnte hat Kurt Beck Rheinland-Pfalz seinen Stempel aufgedrückt, in dieser Woche feierte er gemeinsam mit vielen Weggefährten in Mainz seinen 70. Geburtstag.

Kurt Beck war und ist politisch leidenschaftlich, verlässlich, diszipliniert und vor allem den Menschen zugewandt. So rührt sein famoses Namensgedächtnis etwa daher, dass er immer auf jeden einzelnen Gesprächspartner mit Neugierde und Sympathie zugegangen ist. Zynismus ist ihm gänzlich fremd. Für ihn hatte und hat seine Heimat – die Pfalz, Rheinland-Pfalz und Deutschland – eine große Bedeutung: Hier wollte er Politik machen, die Gesellschaft zum Guten verbessern und für mehr Gerechtigkeit sorgen. Sein Gerechtigkeitssinn war Antrieb für all sein politisches Engagement – bis heute zeichnet ihn eine tiefe Sensibilität für kleine und größere Ungerechtigkeiten aus. In Fragen des politischen Stils war uns ist er vorbildlich.

Auch in der SPD-Landtagsfraktion hat Kurt Beck tiefe Spuren hinterlassen. Als direkt gewählter Abgeordneter für die Südpfalz gehörte er von 1979 bis zu seinem Abschied aus der Landespolitik im Jahr 2013 dem rheinland-pfälzischen Landtag an. Zunächst als Parlamentarischer Geschäftsführer, ab 1991 als Fraktionsvorsitzender lenkte er bis zu seiner Wahl als Ministerpräsident 1994 die Geschicke der SPD-Fraktion. Bis heute ist Kurt Beck überzeugter Parlamentarier. "Die Parlamente sind es, worauf es ankommt", mahnte er in der Feierstunde anlässlich seines Ehrentags. Was die SPD-Abgeordneten ganz persönlich mit Kurt Beck verbinden, seht Ihr hier im Geburtstagsvideo der SPD-Fraktion


Beste Grüße,
Alexander Schweitzer
Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz

Von links nach rechts: Thomas Hitschler, MdB, Innenminister Roger Lewentz, Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Ministerpräsident a.D. Kurt Beck und SPD-Fraktionsvorsitzender Alexander Schweitzer. Foto: Staatskanzlei/Pulkowski

Mittelrheintal
Absurde Äußerungen aus dem Scheuer-Ministerium

Alle 15 Sekunden ein Zug im Mittelrheintal? Eine völlig absurde Vorstellung, die das CSU-geführte Bundesverkehrsministerium in dieser Woche in die Welt gesetzt hat. Verlautbart wurde, dass sich das Güterverkehrsaufkommen im Mittelrheintal verzehnfachen müsse, bis das Scheuer-Ministerium eine alternative Trasse für geboten hält. Das ist völlig inakzeptabel! Mit mehr als 400 Zügen pro Tag im Abstand von vier Minuten werden die Menschen im Mittelrheintal schon jetzt dauerbeschallt. Weiterlesen

Gesundheit
Medizinerausbildung in Trier nimmt Form an

Medizinstudierende sollen künftig die Möglichkeit erhalten, den klinischen Teil ihrer Ausbildung neben dem Standort Mainz auch am geplanten Medizincampus in Trier zu durchlaufen. Die Regionalisierung der Medizinerausbildung ist Teil der Landarzt-Offensive der Landesregierung. Ein entsprechendes Konzept wird derzeit erarbeitet. Die ersten Studierenden sollen zum Wintersemester 2020/2021 ihre klinische Ausbildung am Trierer Medizincampus beginnen.Weiterlesen

Social Media
SPD-Fraktion bei Instagram folgen!

Nach Facebook und Twitter informiert die SPD-Landtagsfraktion nun auch bei Instagram über die Arbeit der SPD-Landtagsabgeordneten. Wir geben Einblicke hinter die Kulissen des Landtags und machen Politik erfahrbar! Hier könnt Ihr unserem Instagram-Kanal folgen.



Wenn Sie diese E-Mail (an: derya-29@live.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz
Martin Haller
Kaiser-Friedrich-Straße 3
55116 Mainz
Deutschland

061312083226
kontakt@spd.landtag.rlp.de